Aktuelles
2.04.2022

Die Interventionsspirale dreht sich immer weiter

...und gerade die Geringverdiener werden in NRW abgehängt.


Klaro: Jeder will für seine Arbeit gut bezahlt werden. Wenn Tarife der Angestellten des Mittelstands sowie großer Konzerne angepasst werden, könnte man vielleicht noch argumentieren: das Geld muss erwirtschaftet werden, notfalls fällt der Gewinn im Unternehmen schmaler aus. Vielleicht kann man die Preise anziehen, vielleicht ein paar Gramm weniger Butter in der üblichen Verpackung anbieten.

Wenn aber Beamte bei vollem Bezug, Kurzarbeit und abgesicherten Pensionsansprüchen sowie wenig Risiko durch die Pandemie ihre Löhne erhöht bekommen, dann geht das nur über eben jene Instrumente, die uns erst hierhin gebracht haben: Steuern, Steuererhöhungen und Enteignungen - direkt oder indirekt - wie bei der durch die Staatsschulden verursachten Inflation und Niedrigzins-Politik der Zentralbanken.

Abgesehen davon zeigt sich wie die bekannte Schere zwischen arm und reich erst befeuert wird, wenn die Inflationsmaschine richtig Fahrt aufnimmt: Geringverdiener erhalten trotz Anpassung weniger, sind stärker betroffen von Preissteigerungen und haben keine Kapitalerträge.

Wo das Geld herkommt? Über vergemeinschaftete Schulden. Und die betreffen gerade die Ärmeren stärker. Unser Ansatz ist aber nicht der, dass wir neiderfüllt auf Beamte und Richter schauen, hetzen und kämpfen, um für die Geringverdiener auch ein paar Cent mehr rauszuholen - nein - wir wollen, dass man nicht einfach über unsere Köpfe hinweg aus unserem Geldbeutel schöpft und uns allen unnötige Schulden aufhalst!


Quelle: https://www.land.nrw/pressemitteilung/tarifabschluss-fuer-angestellte-der-laender-wird-eins-zu-eins-auf-beamtinnen-und

27.03.2022

Donnerstag, 14. April 2022 von 18:30 - 21:00h

Libertäres Treffen in Dortmund

Klubhaus1249


Für Interessierte und Mitglieder.
Thema: Wasserversorgung in NRW
Spaß und Diskussion!

Wir freuen uns auf euer Erscheinen!
Für Mitfahrgelegenheiten oder andere Rückfragen meldet euch am besten auf Facebook!

Facebook



Eigentlich haben Sie Politik satt?

Dann engagieren Sie sich bei uns für weniger Politik!




Warum die Partei der Vernunft?


Weil wir ein völlig anderes Menschenbild haben als andere Parteien. Wir folgen dem humanistischen Ideal, dass jeder Mensch die beste Version seiner selbst werden kann - und das auch darf!

Wir sind also auch die Partei des Vertrauens, weil wir den Menschen es eben zutrauen, dass sie dies auch ohne staatliche Regulierungen, Überwachung und Bevormundung schaffen.

Diese Freiheit bedeutet natürlich auch die Entwicklung geistiger Reife, daher sind wir ebenso die Partei der Verantwortung - und zwar der jedes Individuums - sich selbst und anderen gegenüber. Alles immer auf die anderen zu schieben liegt uns fern - wir wollen selbstbestimmt und eigenverantwortlich leben und von der großen Politik möglichst in Ruhe gelassen werden.

Dadurch sind wir auch die Partei des Voluntarismus, der produktiven Freiwilligkeit, der weitestgehenden Abwesenheit staatlicher Zwänge und Fremdbestimmung! Sie wollen in einer Gesellschaft leben, die genau von unserer Vision angetrieben wird? Dann schieben Sie alle Ausreden beiseite - JETZT ist die Zeit für IHR Engagement in der PDV!



Wir bedanken uns recht herzlich für Ihre Unterstützung, Der Landesverband Nordrhein-Westfalen, Partei der Vernunft



Mitglied werden...


Wir sehen uns als Verteidiger der Rechte der kleinsten unteilbaren Minderheit: des Individuums.

Wir wollen Ihnen nicht die Freiheit und die Verantwortung für Ihr persönliches oder gesellschaftliches Leben nehmen, sondern Ihnen Ihre Selbstbestimmung zurückgeben!

Niemand kann mit Ihrem Geld besser, sparsamer und sozialer umgehen als Sie selbst.

Wir sind keine Ein-Themen-Partei


...und wir wollen Ihre Stimme auch nicht mit überzogener Brisanz ködern, um Sie dann doch nur für unsere Zwecke zu missbrauchen. Wir sind eine Partei der Prinzipien! Ihre Stimme für uns ist eine Stimme für Ihre individuelle Freiheit, Selbstbestimmung und Eigenverantwortung.

Die Forderung nach mehr Freiheit kann beängstigend sein. Besonders dann, wenn stets und ständig ein allumsorgender Staat ungebeten vor Ihrer Tür steht, der Ihnen die Entscheidungen Ihres Lebens abzunehmen anbietet. Sei es Ihr Konsum, Ihre Mobilität, Ihre Vorsorge, Ihre Bildung, Ihre Gesundheit oder Ihre Geschäftstätigkeit.

Eine sichere Zukunft ermöglichen


Doch fühlen Sie sich wirklich sicher? Sind Sie wirklich frei von Angst um Ihre Zukunft und die Zukunft Ihrer Familie und Kinder? Haben Sie das wirklich Gefühl, dass der Staat Ihr Leben sicherer mache? Haben Sie das Gefühl, die ständige Abstimmung von Mehrheiten über Ihr Leben und Eigentum bringe Ihnen mehr als Eigenverantwortung und Selbstbestimmung? Schauen Sie auf ihr Leben und vergleichen Sie die Bereiche, wo sie in der Verantwortung sind mit den Bereichen, in denen die Politik und damit andere Verantwortung über Sie hat.

Wir können Ihnen nicht die Angst vor dem Unbekannten nehmen. Aber wir können Ihnen eines versprechen: Sicherheit und Zuversicht finden Sie nur in Freiheit, Selbstbestimmung und Eigenverantwortung. Lassen Sie uns diesen Weg gemeinsam gehen und wir zeigen Ihnen, wie viel sicherer und zuversichtlicher Ihr Leben sein kann.

Unsere Kandidaten der NRW-Landesliste

Dirk Hesse

1. Vorsitzender NRW

"Mir ist es wichtig, dass ich im Grunde in Ruhe gelassen werde, sofern ich niemandem was getan habe."

Stefanie Kaiser

Geschäftsführerin NRW

"In NRW gibt es viel zu tun, aber das sollten aber die Bürger selber machen dürfen"

Karsten Burzinski

Beisitzer NRW

"Wir brauchen wieder wirklichen Liberalismus im Land. Und das geht nicht in Berlin sondern nur vor Ort."