Position der PDV zum Thema Corona- & Gesundheitspolitik

Aktueller Stand:
– Verunsicherung wegen ständig neuer Empfehlungen und Regeln
– Zwangsmaßnahmen für gesunde unbescholtene Bürger
– Vertrauensverlust in Wissenschaft und Politik wegen offensichtlicher Lügen, Wortbrüche, fehlerhafter Kommunikation
– Aufweichung des Grundgesetzes
– Intransparenz bei Qualität und vergemeinschafteten Kosten der Impfstoffe
– Nur begrenzte Auswahl zugelassener bei gleichzeitiger Nichtanerkennung woanders zugelassener Impfstoffe
– Rücksichtslosigkeit gegenüber Gefährdeten wegen vermeintlich absoluter Sicherheit bei einigen
– Gefühl der Macht- und Hilflosigkeit bei anderen

Unser Ideal:
– Gesundheitlich selbstbestimmte und eigenverantwortliche Menschen mit starkem Bewusstsein für persönliche Gesundheit und Prävention sowie ehrlicher Rücksichtnahme auf Schwächere
– Großes Vertrauen in die eigene gesundheitliche Selbstwirksamkeit
– Kein staatlich gelenktes Gesundheitssystem mit „Eine-Größe-für-alle“-Mentalität, sondern transparente und sichere Dienstleistungen mit vielen Wahloptionen
– Gesundheitsbezogene staatliche Zwänge sind unnötig geworden

Unser Weg dorthin:
– Beendigung der aktuellen Maßnahmen für alle – zugunsten individueller Maßnahmen an Orten mit vielen Personenkontakten. Beispiel: Restaurant- und Supermarktbetreiber dürfen selbst entscheiden, ob/wo/wann sie Corona-Maßnahmen umsetzen und welche Impfstoffe sie anerkennen
– Aufhebung der begrenzten Impfstoffauswahl
– Aufhebung der Verbindungen zwischen Politik und Wirtschaft mit finanziellen Vorteilen für einige Wenige
– Klare Benennung und Ahndung der Verfehlungen der Politiker mit der Konsequenz, dass sie ihr Amt nicht weiter ausüben dürfen und ihre Anrechte auf Bezüge verlieren
– Ausgewogene Berichterstattung statt als einseitig empfundene Impfpropaganda und Angstmacherei im zwangsfinanzierten Fernsehen.

Menü