Dirk Hesse: Ich gehe nach Berlin – Eine Reise in Bildern

PDV Generalsekretär Dirk Hesse und sein begleiter Michael Bienek marschieren von Harsewinkel in Nordrheinwestfalen bis nach Berlin. Es ist ein Protestmarsch gegen den zunehmenden Verlust von Freiheit in Deutschland! Ihre Reise haben die beiden in zahlreichen Bildern festgehalten.
Um die Bilder in Originalgröße zu betrachten bitte anklicken.

 
Es geht los: Der Spökenkieker in Harsewinkel kennt die Zukunft.

Dirk Hesse vor dem Spökenkieker in Harsewinkel.
Dirk’s Begleiter, Michael Bienek

 

 

 

 

 

 

 

 

Erste Eindrücke:

Capitalism on Tour
Gegen Etatismus. Für Kiwi-Eis
Es fährt ein Zug nach nirgendwo... ...und hält in Bielefeld.
Es fährt ein Zug nach nirgendwo…
…und hält in Bielefeld.

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Entlang der Weser:

 

 

 

 

 

 

Rund um Hannover:

Vor dem Rathaus in Hannover
Vor dem Rathaus in Hannover
Stephan Marienfeld führte die beiden durch den grünen Gürtel von Hannover

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Schatten entlang des Mittellandkanals nach Braunschweig:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Braunschweig ist ein alter Handelsplatz. Die PDV ist für jegliche Art von freiem Handel. Freier Handel benötigt kein kompliziertes TTIP:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Treffen mit Damian Cwielong, stellvertretender Vorsitzender des PDV-Landesverbands Niedersachsen:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Marienborn, Gedenkstätte der deutschen Teilung:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Veränderung beginnt mit Mut. Veränderung beginnt im Kopf. Lebe dein Ändern.

 

 

„Wanderer, mach mal Pause!“

„Spendier ein Bier, und wir erzählen euch von unserer Wanderung.“ Mit Dank an die herzlichen Gastgeber.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rund um Magdeburg:

Libertäres Treffen in Magdeburg:
Michael Bienek, Thorsten Paproth Andreas Bartels und dessen Tochter
Karla Karlita Wagner läuft sich auf dem Weg von Magdeburg nach Burg die Füße wund. Voller Körpereinsatz für die Freiheit. Sie wollte nicht fotografiert werden, weil sie meinte nicht gut auszusehen. Drik Hesse zum Foto: „Dabei sah sie authentisch aus. Authentisch ist immer schön.“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

So funktionieren Subventionen:

2009
2011

 

 

 

 

 

 

 

2013
2016

 

 

 

 

 

 

 

Wie weit würdest du gehen für die Freiheit? Bis über meine Grenzen; doch niemals über deine!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Besuch von Andreas Stein mit Interview

3

 

 

 

 

 

 

 

 

Malge Brandenburg/Havel:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diesen Weg empfiehlt Google Maps:

Kommentar von Drik Hesse: „Disteln, Brennnesseln und besonders Mücken. Es sind die Wege, die wir Widrigkeiten zum Trotze einschlagen, die in besonderer Erinnerung bleiben.“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Reise ist noch nicht zu Ende:

Die letzte Etappe von Dirk und Michael führt vom S-Bahnhof Berlin Olympiastadion in Richtung Reichstag, zum Platz der Republik.
Abmarsch ist Freitag 09.09.2016 um 14 Uhr. Begleiter Willkommen.

Anschließend findet ab ca. 18 Uhr die Abschlusskundgebung „Eine Fackel für die Freiheit“ statt.
Veranstaltungsplatz: Heinrich von Gagern Str. ggü. Reichstag
One Comment